Start » Supplemente » Aminosäuren » Methionin – Aminosäure mit Schwefelanteil
Aminosäuren

Methionin – Aminosäure mit Schwefelanteil

Methionin

  • essentiell
  • proteinogen & schwefelhaltig

Methioninhaltige Lebensmittel

  • Paranüsse
  • Lachs
  • Rindfleisch

Wichtigkeit für den Muskelaufbau:

 
 
 
 
 

Wichtigkeit für die Fettverbrennung:

 
 
 
 
 

Supplementation sinnvoll?:

 
 
 
 
 

Kosten einer Supplementation:

 
 
 
 
 

 
Methionin ist eine essentielle, proteinogene Aminosäure, zu deren Hauptaufgaben der Aufbau verschiedener Eiweißmoleküle gehört.

Neben Cystein ist Methionin die einzige schwefelhaltige Aminosäure und erfüllt zahlreiche wichtige Aufgaben in unserem Körper.

Erfahre in diesem Artikel wie diese lebensnotwendige Aminosäure in Deinem Körper wirkt und welchen Einfluss sie auf Deine Fettverbrennung hat.

Was ist Methionin

methionin wirkung

Methionin ist…

  • eine essentielle, schwefelhaltige Aminosäure
  • verantwortlich für zahlreiche Stoffwechselfunktionen im Körper
  • ein wesentlicher Baustein des Faserproteins Keratin

Methionin ist eine essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass unser Körper sie nicht selbst herstellen kann. Die Eiweißverbindung muss entsprechend über die Nahrung aufgenommen werden, um ihre Funktionen im Organismus entfalten zu können.

Weiterhin sind Methionin und Cystein die einzigen schwefelhaltigen Aminosäuren, die als Baustein von Keratin unter anderem wichtige Aufgaben für unser Haarwachstum haben.

Wirkung von Methionin

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

  • Baustein von Keratin, das unter anderem wichtig für Haare und Knorpel ist
  • positiver Einfluss auf den pH-Wert im Blut
  • Umwandlung in den natürlichen Entzündungshemmer S-Adenosyl-L-Methionin
  • medizinischer Einsatz vor allem bei Gelenkentzündungen
  • Unterstützung der Leberfunktion
  • Produktion von Adrenalin, welches unter anderem für eine schnelle Fettverbrennung sorgt

Der Schwefelanteil in der Aminosäure ist verantwortlich für zahlreiche Stoffwechselfunktionen im Körper. Die Eiweißverbindung befindet sich unter anderem in Haaren und Gelenkknorpel, welche ausreichend mit Methionin versorgt werden müssen.

Das Schwefel ist außerdem in der Lage unseren pH-Wert im Urin positiv zu beeinflussen, wodurch es seltener zu Blasenentzündungen und Harnwegsinfektionen kommt.

Weiterhin geschieht in unserem Körper ein Prozess, in dem das aufgenommene Methionin in S-Adenosyl-L-Methionin umgewandelt wird, was abgekürzt auch als “SAMe” bezeichnet wird.

Dieses SAMe wird in der Medizin als natürliches Schmerzmittel verwendet, da es entzündungshemmend wirkt und den Knorpelaufbau stimuliert.

Eingesetzt bei unter anderem rheumatischen Erkrankungen und chronischen Gelenkentzündungen reduziert es entzündungsbedingte Schmerzen, schützt die Gelenke und lindert die Beschwerden.

Weiterhin hat Methionin bedeutenden Einfluss auf die Nerven und auf die Psyche. Das S-Adenosyl-L-Methionin steuert die Bildung der Neurotransmitter Acetylcholin, Dopamin und Serotonin.

  • Acetylcholin vermittelt die Übertragung von Nervenimpulsen zu den Muskeln
  • Dopamin, das “Glückshormon” verbessert unsere Stimmung
  • Serotonin beeinflusst unter anderem die Signalübertragung im Zentralnervensystem (ZNS)

Eine weitere positive Eigenschaft der Aminosäure ist die Unterstützung der Leber in ihrer Funktion. Methionin steigert die Entgiftungskapazität und schützt die Leber vor oxidativem Stress.

Durch die günstige Wirkung auf unsere Leber kann auch unser Stoffwechsel einwandfrei ablaufen, auf den die Leber maßgeblichen Einfluss hat. Sie produziert wichtige Proteine und Fette und steuert unter anderem unseren Cholesterinspiegel.

Tipp: Außerdem ist Methionin notwendig für die Produktion des Stresshormons “Adrenalin”. Adrenalin ist eines der effektivsten Hormone in Sachen Fettabbau, womit Methionin auch wichtige Aufgaben in der Fettverbrennung hat.

Methioninhaltige Lebensmittel

Methionin kommt in allen Proteinen vor, weshalb eiweißreiche Lebensmittel auch einen hohen Methionin-Gehalt aufweisen.

Hier eine beispielhafte Auflistung von Lebensmitteln mit hohem Anteil der Aminosäure:

LebensmittelMethioningehalt in mg / 100 g
Paranüsse1008
Lachs626
Rindfleisch554
Hähnchenbrustfilet552
Sojabohnen547
Erbsen251
Reis179
Buchweizen-Mehl164
Kuhmilch82

Einnahme von Methionin

Unser Körper kann die schwefelhaltige Aminosäure nicht direkt selbst herstellen, weshalb eine ausreichende Zufuhr über die Nahrung gewährleistet sein muss.

Solltest Du Dich proteinreich ernähren, ist ein Methionin-Mangel recht selten.

Dennoch kann die zusätzliche Einnahme von Methionin den Körper in einigen Funktionen unterstützen und als Schwefel-Lieferant beispielsweise für gesunde Strukturen in Haaren und Nägeln sorgen.

Da die Präparate und die Verwendungszwecke für die Aminosäure sehr unterschiedlich sind, kann keine allgemeine Dosierungsempfehlung gegeben werden.

Fazit

Die schwefelhaltige Eiweißverbindung gehört eher zu den Unbekannten unter den 20 proteinogenen Aminosäuren.

Dennoch erfüllt Methionin essentielle Aufgaben in unserem Körper, wie die Unterstützung der Leber, der positive Einfluss auf Knorpel und Gelenke und die Unterstützung der Fettverbrennung.

Um ausreichend mit Methionin versorgt zu sein, solltest Du dich eiweißreich ernähren, um so von den vielen Vorteilen von Methionin profitieren zu können.

Die zusätzliche Supplementierung von Methionin ist eher in wenigen Fällen sinnvoll. Besonders beliebt ist der Einsatz der Aminosäure jedoch bei der Behandlung und Vorbeugung von Gelenkerkrankungen oder Harnwegsinfektionen.

Dieses Methionin Produkt empfehlen unsere Experten

  • Haare und Nägel benötigen den Schwefel aus Methionin, um wachsen zu können.
  • Die L-Methionin Kapseln von Fairvital ist lactosefrei, fructosefrei, glutenfrei und vegan.
  • Die Kapseln sind sehr gut verträglich und wurden in Deutschland hergestellt.

Jetzt informieren
Dir gefällt die Seite? Dann gebe hier deine Stimme ab:
Methionin – Aminosäure mit Schwefelanteil 5.00/5 aus 1 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben