Start » Magazin » So fit sind die mächtigsten Menschen der Welt
Magazin

So fit sind die mächtigsten Menschen der Welt

Ein US-Wahlkampf ist teuer: Hillary Clinton kommt auf 386 Millionen Euro, Donald Trump investierte immerhin 121 Millionen Euro. Für eine gesunde Ernährung sollte bei beiden Kandidaten eigentlich genügend Budget vorhanden gewesen sein.

  • US-Präsidenten und -Präsidentschaftskandidaten im Fitness-Check: Obama gewinnt, Hillary landet auf dem zweiten Platz, Trump knapp dahinter auf dem Letzten
  • Obama trainierte täglich, ist durchtrainiert und topfit
  • Trump erfüllt das Klischee eines Amerikaners, ernährt sich von klassischer amerikanischer Küche und macht wenig Sport (ab und zu Golf)

“Schon Ronald Reagan installierte 1981 im weißen Haus einen Fitnessraum”, sagt Nordamerikawissenschaftlerin Laura Winter. 1993 ließ Bill Clinton zudem für 30.000 Dollar, gesammelt mit privaten Spenden, einen 400 Meter langen Joggingpfad auf dem Gelände anlegen, um dort seine morgendliche Runde drehen zu können.

Donald Trump ist mit 70 Jahren der älteste Präsident, der jemals das Weiße Haus bezogen hat. Sein Lebensstil lässt nicht darauf schließen, dass Gesundheit für ihn höchste Priorität genießt. So berichtet ein ehemaliger Mitarbeiter, dass sich Trumps Ernährung nahezu ausschließlich aus Domino’s, KFC und McDonald’s zusammensetzt. Hinzu kommen Schlafmangel und kaum eine Minute Sport, abgesehen von einer seltenen Runde Golf.

Für Ernährungs- und Gesundheitsexperte Philipp Doetsch ist klar: “Möchte Trump das Amt ohne körperliche Schäden überstehen, muss er an seinen Ess- und Schlafgewohnheiten arbeiten und Sport in seinen Tagesablauf integrieren.”

Trump hat einige Phobien, ist übergewichtig und achtet nicht besonders auf seine Ernährung

“Donald Trump isst gerne rotes Fleisch in Form von Steaks. Von der WHO wird rotes Fleisch schon seit längerem als ‘möglicherweise krebserregend’ eingestuft.”, sagt Philipp Doetsch, Ernährungsexperte beim Evergreen Verlag. “Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Darmkrebs steigt um 18 Prozent je 50 Gramm konsumiertem roten Fleisch täglich. Das soll weltweit zu 34.000 zusätzlichen Todesfällen führen”.

“Wir gehen davon aus, dass sich Trumps Fleischkonsum am US-amerikanischen Durchschnitt von 87,5 kg pro Person im Jahr orientiert. In Deutschland sind es mit 60,3 Kilo immer noch etwa doppelt so viel wie für eine ausgewogene Ernährung erforderlich wäre”, so Doetsch weiter.

Trump mag zusammengefasst all das gern, was ungesund ist: Bacon & Eggs, Steaks, Hackbraten, Sandwiches mit frittiertem Fisch und vieles mehr. Fast Food bevorzugt er häufig „aus hygienischen Gründen“, wie er selbst sagt.

Trotzdem sei Trump in einem hervorragenden gesundheitlichen Zustand. Sein Arzt Harald Bornstein, der ihn seit 1980 betreut, gab vor der Wahl sogar in einem Attest zu Protokoll, dass Trump der „gesündeste US-Präsident aller Zeiten“ sein könne. Auf die Frage, warum er ein gesundheitliches Dokument mit Lobeshymnen versehe, antwortete der Arzt: “Ich habe seine Art zu sprechen gewählt und sie dann zu meiner eigenen gemacht”.

Obama ist 55 und lernt jetzt Kitesurfing

Eine der Sportarten, die Obama wegen des hohen Risikos als Präsident nicht ausüben konnte, war das Kitesurfing. Im Alter von 55 Jahren holt er das jetzt nach: auf der Privatinsel des Milliardärs Richard Branson lernt er die riskante Sportart.

Während seiner High-School-Zeit noch Teil einer Kifferbande names “Choom Gang”, hat Obama 2010 das Rauchen aufgegeben. Um nicht rückfällig zu werden. bedient sich Obama laut seinem Arzt allerdings gelegentlich noch heute an Nikotin-Kaugummis.

Seine gute Fitness hat er auch eiserner Disziplin zu verdanken. Dem US-Magazin „Men’s Health“ sagte der Ex-Präsident: „Es ist immer ein Kompromiss zwischen schlafen und trainieren. Normalerweise schaffe ich rund 45 Minuten, sechs Tage die Woche.”, so Obama.

Hillary Clinton hatte bereits mehrere Krankheiten

Für Aufsehen sorgte die Lungenentzündung von Hillary Clinton Anfang September 2016. “Vor allem ältere Menschen mit einem geschwächten Immunsystem erkranken daran”, so Doetsch. Die Krankheit ist jedoch weit verbreitet: allein in Deutschland gibt es etwa 400.000 Diagnosen pro Jahr.

Laut eigener Aussage schwimmt sie gerne, läuft und macht Yoga. Bilder, die Hillary Clinton bei einer schweißtreibenden Aktivität zeigen, sind selten bis nicht vorhanden.

Dir gefällt die Seite? Dann gebe hier deine Stimme ab:
So fit sind die mächtigsten Menschen der Welt 5.00/5 aus 2 Stimmen

Folge uns auf Facebook