Start » Beintraining » Oberschenkel » Beinbizeps

Beinbizeps trainieren


Der Beinbeuger gehört zu den Muskelgruppen, die am wenigsten Aufmerksamkeit von den Trainierenden erhalten. Beim Beintraining wird er selten isoliert trainiert. Der Fokus liegt auf dem Beinstrecker, der durch den Quadrizeps optisch hervorsticht.

Um Dysbalancen und Verletzungen zu vermeiden, solltest Du auf ein ausgewogenes Beintraining achten. In diesem Artikel erklären wir Dir kompakt, wie der Beinbeuger aufgebaut ist, und wie Du ihn effektiv trainieren kannst.

Die Beste Übung für den Beinbizeps: Rumänisches Kreuzheben

Equipment: Langhantel

Schwierigkeitsgrad: Hoch

Primärer Muskel: Rückenstrecker

drag-curls_03_edited

Beinbizeps Übungen

Froggers

Benötigtes Equipment: Gymnastikmatte (optional)
Schwierigkeitsgrad: mittel
Alternative Bezeichnung: Froschsprünge

weiterlesen

Burpees

Benötigtes Equipment: Kein Equipment
Schwierigkeitsgrad: mittel
Alternative Bezeichnung: Hock-Strecksprung, Squat Thrust

weiterlesen

Kreuzheben

Benötigtes Equipment: Langhantel
Schwierigkeitsgrad: hoch
Alternative Bezeichnung: Deadlifts

weiterlesen

Kniebeugen

Benötigtes Equipment: Langhantel
Schwierigkeitsgrad: hoch
Alternative Bezeichnung: Squats, Kniebeuge, Backsquats

weiterlesen

Hip Thrust

Benötigtes Equipment: Langhantel, Hantelbank
Schwierigkeitsgrad: mittel
Alternative Bezeichnung: Hüftheben

weiterlesen

Ausfallschritt

Benötigtes Equipment: Kurzhanteln
Schwierigkeitsgrad: leicht
Alternative Bezeichnung: Ausfallschritt mit Kurzhanteln, Dumbbell Lunges

weiterlesen

Beinbeugen

Benötigtes Equipment: Leg Curl-Gerät
Schwierigkeitsgrad: leicht
Alternative Bezeichnung: Lying Leg Curl, Bein Curls

weiterlesen

Beinbeugen sitzend

Benötigtes Equipment: Leg Curl-Gerät
Schwierigkeitsgrad: leicht
Alternative Bezeichnung: Seated Leg Curl, Hamstring Curls

weiterlesen

Wie setzt sich der Beinbeuger anatomisch zusammen?


Beinbeuger Übungen Der Beinbeuger ist ein zweiköpfiger Muskel des Oberschenkels, der auch Musculus biceps femoris (Beinbizeps) genannt wird. Er befindet sich auf der Rückseite der Oberschenkel. Einen gut austrainierten Beinbeuger erkennt man an einer bauchartigen Wölbung.

Die zwei Köpfe definieren sich durch den Caput longum (langer Kopf) und den Caput breve (kurzer Kopf). Dabei wirkt der lange Kopf sowohl auf das Hüft-, als auch auf das Kniegelenk ein. Das Hüftgelenk unterstützt der Muskel bei der Streckung und Außenrotation, das Kniegelenk bei der Beugung.

Der kurze Kopf beeinflusst lediglich das Kniegelenk. Beide Köpfe sind in der Lage, bei gebeugtem Kniegelenk den Unterschenkel nach außen zu rotieren.

Der Beinbeuger ist Teil der ischiocruralen Muskulatur. Darunter wird die gesamte rückseitige Oberschenkelmuskulatur (engl. Harmstrings) zusammengefasst. Neben dem Beinbeuger besteht diese Muskelgruppe aus dem Halbsehnen- (Musculus semitendinosus) und dem Plattsehnenmuskel (Musculus semimembranosus). Ihre Funktion liegt in der Hüftstreckung und in der Kniebeugung.

Wie oft und intensiv solltest Du den Beinbeuger trainieren?

Der Beinbizeps ist wichtig!

Frauen sind aufgrund schwach ausgeprägter Beinbeuger oft anfälliger für Knieverletzungen als Männer. Allgemein werden etwa 25% der Sportverletzungen durch Probleme mit dem Beinbeuger ausgelöst, beispielsweise Verletzungen des vorderen Kreuzbandes. Daher: Baue den Beinbizeps konsequent in dein Beintraining ein.

Den Beinbeuger trainierst Du als Bestandteil deines Beintrainings. Dieses führst Du je nach Trainingsplan zwei bis maximal dreimal in der Woche durch.

Für eine gute Stabilität der Kniegelenke kannst Du Dich an einem Kraftverhältnis Beinstrecker zu Beinbeuger von 3:2 orientieren. Wenn Du also zum Beispiel den Beinstrecker mit 60 Kilo belastet, solltest Du den Beinbeuger mit ca. 40 Kilo trainieren.

Die meisten Kraftsportler trainieren in einem deutlich höheren Verhältnis zu Gunsten des Beinstreckers, was zu einer relativen Schwächung des Beinbeugers führt. Das Risiko für Knieverletzungen erhöht sich dadurch.

So integrierst du den Beinbizeps in dein Training

Für die Integration des Beinbeugers in dein Beintraining gibt es unterschiedliche Optionen. Üblicherweise werden die Übungen am Ende des Trainings zum auspowern durchgeführt. Wenn Du den Beinbeuger effektiv trainieren willst, solltest Du ihn jedoch nicht ausschließlich zu einem Zeitpunkt trainieren, an dem deine Beine durch schwere Grundübungen bereits stark ermüdet sind. Du kannst in diesem Zustand aber mit moderaten Gewichten viele Wiederholungen machen.

Wenn du optimale Muskelreize setzen willst, empfiehlt es sich die Reihenfolge Deiner Übungen nach ein paar Wochen immer wieder umzustellen, um Deinem Körper neue Herausforderungen zu stellen. Beginne dein Beintraining also auch mal mit Übungen für den Beinbeuger und nimm höhere Gewichte. Trainiere intensiv mit 2-3 Sätzen à 8-12 Wiederholungen.

Als Alternative kannst Du den Beinbeuger auch an einem anderen Tag als den Beinstrecker trainieren. Achte darauf, dass zwischen beiden Trainingseinheiten mindestens ein Tag Pause liegt. Somit kannst Du Deine Beinmuskulatur optimal regenerieren. Du kannst beispielsweise ein Training für den Oberkörper zwischen zwei Beintage legen.

Info: Entgegen der landläufigen Meinung, dass der Quadrizeps elementar für die Schnelligkeit beim Sprinten sei, sind die hinteren Oberschenkelmuskeln und der Gesäßmuskel am wichtigsten. Der Grund dafür liegt in deren Streckung der Hüften und der Dehnung der Knie.

Beinbeuger TrainingAuch beim Abbremsen aus einer schnellen Bewegung spielen diese Muskeln eine zentrale Rolle. Austrainierte Beinbeuger verbessern also sowohl Deine Beweglichkeit, als auch die Schnelligkeit. Als Ausdauerathlet solltest Du Deine Beinbeuger nach einer intensiven Belastung zum Auflockern dehnen!

Ein paar Tipps für das Beinbizeps Training

Anbei bekommst Du eine Übersicht mit den effektivsten Übungen für den Beinbeuger:

  • Kniebeugen
  • Rückenstrecker
  • Beinpresse
  • Good Mornings
  • rümänisches Kreuzheben


Den Beinbeuger kannst Du auch mit wenig Geräten zu Hause trainieren. Du benötigst dafür eine Flachbank bzw. alternativ eine passende Oberfläche. Zusätzlich nimmst Du eine Kurzhantel, die Du Dir zwischen die Füße klemmst. Achte darauf, ausschließlich die Unterschenkel zu bewegen und die Übung kontrolliert auszuführen.

Good Mornings sind eine tolle Alternative zum rumänischen Kreuzheben, bei dem Du aufgrund der engen Hantelführung nah an den Beinen ebenfalls den Beinbeuger beanspruchst. Bei den Good Mornings bewegst Du den Hüft- und Beinbeuger und hast das Gewicht auf den Schultern. Die Übung ähnelt somit den Hip Thrusts.

Diese Proteinpulver empfehlen die Experten von MeineFitness.net

Für vegane Sportler

veganes-protein

Alpha Foods Vegan Protein

✔ Verschiedenste Proteinquellen mit optimaler Bio-Verfügbarkeit

✔ Cremiger und leckerer Vanille Geschmack

Für Perfektionisten

whey-protein

ESN Designer Whey Protein Pro

✔ Wenige Kohlenhydrate, laktosearm und hohe biologische Verfügbarkeit

✔ Eines der beliebtesten Whey-Proteine

Dir gefällt die Seite? Dann gebe hier deine Stimme ab:
Beinbizeps 5.00/5 aus 1 Stimmen

Folge uns auf Facebook

Beweiß es nur dir selbst!